Miele S8 – die S-Klasse

Telefon: (0 40) 6 02 40 04 / info@kuechen-hausgeraete.hamburg

Wer auch beim Staubsaugen auf „State of the Art“ setzt, der sollte sich bei Hentze die neue Staubsaugerserie S8 von Miele zeigen lassen.

Sechs Millionen verkaufte Geräte und 16 Testsiege heimste das Vorgängermodell S5 ein. Die Erwartungen an die Nachfolgerserie S8 sind dementsprechend hoch. Neben mehr Reinigungsleistung, Bedienkomfort und Energieeffizienz wurde das neue Spitzenmodell gleich mit dem renommierten „red dot design award“ geadelt. Von besonders effizient („EcoLine“) und leise („Silence“) mit 1.200 Watt Saugleistung bis zum Power-Motor mit 2.200 Watt reicht die Palette der intelligenten Staubschlucker.

Patentierte Laufrollen mit Luftreifen (!) lassen die neue Serie auch auf nicht trittschallgedämpften Untergründen lautlos dahingleiten („DynamicDrice“). Das man sich zu einem Miele-Staubsauger nicht mehr hinunterbücken muss, um die Saubleistung zu verstellen, versteht sich ja fast von selbst: Je nach Modell läßt sich das über Fußtasten oder am Handgriff regeln. In der Automatic-Stufe macht der Sauger aber auch das selbst.

So kann man die 11 Meter Reichweite oder rund 380 Quadratmeter Aktionsfläche optimal nutzen. Mit nur 5,4 Kilogramm hat der S8 nochmals abgespeckt, um noch besser gehandelt zu werden. Falls er trotz perfekten Handlings doch mal gegen ein Möbelstück stößt, verhindert eine umlaufende Schutzleiste das Schlimmste. Für eine leichtere Handhabung sorgen auch die vergrößerte Steckerentnahme, die weite Staubraumöffnung für bequemeren Beutelwechsel sowie der neue Öffnungsmechanismus des AirClean-Filtergitters (alle zum Patent angemeldet).

Die Mega-S-Klasse unter den Saugern, der Miele S8 UniQ verfügt sogar über ein Power-LED am Handgriff und leutet das Saugfeld aus. Damit man schon von außen weiß, was im formschönen Gehäuse steckt, wird der UniQ in der Sonderfarbe Mahagonibraun Metallic ausgeliefert und bietet zudem das in Samtanmutung („Velvet“) ausgekleidete Zubehörfach und verchromte Applikationen.